A1 80M mit Fritz!Box 7590

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

A1 80M mit Fritz!Box 7590

Beitragvon Robertosat » Fr 25 Aug, 2017 21:28

Hallo!
Hat bitte jmd. Erfahrung damit, ob das A1 80Mbit mit der Fritz!Box 7590 alleine funktioniert? Oder muss man das A1 Modem vorschalten?
Robert
Robertosat
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 29 Jul, 2011 16:52

Re: A1 80M mit Fritz!Box 7590

Beitragvon Robertosat » So 27 Aug, 2017 09:48

Erbitte nochmals dringend Antwort auf meine obige Frage! Sollte man nämlich das A1-Modem verwenden müssen, würde ich das abbestellen.
Hier mein Situation im Detail:
Dzt. habe ich via analoge Tel-Leitung 30Mb von A1. Technisch kommt der Splitter von der Post und danach direkt die FRITZ!Box 7390 zum Einsatz. Jedenfalls funktioniert alles zur höchsten Zufriedenheit. ISDN habe ich nicht.
Jetzt will ich auf 80Mb(kein Hybrid) upgraden und eine FRITZ!Box 7590 einsetzen.
Sollte das in gewohnter Weise ohne das A1-Modem gehen?
Robert
Robertosat
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 29 Jul, 2011 16:52

Re: A1 80M mit Fritz!Box 7590

Beitragvon Gonzales » So 27 Aug, 2017 10:11

wird funktionieren
Gonzales
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 13 Okt, 2010 11:35

Re: A1 80M mit Fritz!Box 7590

Beitragvon Starvirus » Mo 28 Aug, 2017 05:24

Also wenn du jetzt schon VDSL hast und nachher ohne Hybrid VDSL mit 80 mbit bekommst wird es funktionieren da die Fritzbox das Vectoring beherscht.
Die Sache ist nur die A1 hat vor einiger Zeit die Angewohnheit gehabt Geräte die sie nicht wollen zu sperren in Form von Speeddowngrade usw. Dies ist aber in letzter Zeit in den Foren nicht mehr zu hören.

Was dir noch blühen kann ist das dir dein Festnetz auf VOIP umgestellt wird. Das heißt die Zugangsdaten dafür wirst du nicht bekommen von der A1. Manche haben aber berichtet das diese per TR-69 Protokoll sehr wohl auf ihre Privaten Geräte eingetragen wurden.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 80M mit Fritz!Box 7590

Beitragvon peter47 » Mo 28 Aug, 2017 07:43

Habe mit einer F!B 7490 ähnliche Erfahrungen gemacht, wie sie Starvirus beschrieben hat.

A1 macht wegen des Betriebs keine Männchen

BloĂź: Trotz Vectoring und einem sehr nahen ARU ist die 7490 bei 35/8 Mbit ausgereizt. Es kommt schon zu gelegentlichen Synchs

Die Störabstandsmarge bewegt sich um 12

WĂĽnsch Dir, dass die 7590 um so viel besser ist.
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

Re: A1 80M mit Fritz!Box 7590

Beitragvon Robertosat » Sa 09 Sep, 2017 10:38

Hallo!
Gestern, 8.9.2017, habe ich meinen neuen Anschluss bekommen, und alles funktioniert hervorragend. Auch wurde die analoge Telefonleitung auf VOIP umgestellt.
Da mir das vollkommen fremd war/ist, beschreibe ich hier kurz die Geschehnisse. Es könnte ja für so manch anderen informativ sein:
Ab sofort kommt kein analoges Telefonsignal mehr daher. Der A1-Techniker hat das Modemverbindungskabel ganz links in die Poststdose gesteckt, das andere Ende ist in 2 Stecker gesplittet und dem A1-Modem zugeführt. Den altbekannten Splitter gibt es nicht mehr. Nach Aktivierung gibt es dann an den freien Steckplätzen der Postdose wieder ein analoges Signal.
Im Anschluss habe ich dann die A1-Box durch die 7590 ersetzt und nur die ADSL-Zugangsdaten eingetragen, und alles funktionierte spontan. Die SIP-Zugangsdaten, die mir der Techniker aufgeschrieben hat, musste ich nicht eintragen. Auch habe ich diesen Punkt in der 7590 nicht gefunden.
Jedenfalls habe ich jetzt ein stabiles 80/16 Internet und das Faxgerät funktioniert auch wieder, wobei ich natürlich auch die Faxfunktion der 7590 nutze.
Der einzig merkliche Unterschied zu frĂĽher ist jetzt, dass man beim Hinausfaxen auch zumindest die Ortsvorwahl mit eingeben muss.
Robert
P.S. Zum Abschluss noch vielen Dank fĂĽr Eure Antworten.
Robertosat
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 29 Jul, 2011 16:52

Re: A1 80M mit Fritz!Box 7590

Beitragvon Robertosat » Sa 09 Sep, 2017 10:38

Hallo!
Gestern, 8.9.2017, habe ich meinen neuen Anschluss bekommen, und alles funktioniert hervorragend. Auch wurde die analoge Telefonleitung auf VOIP umgestellt.
Da mir das vollkommen fremd war/ist, beschreibe ich hier kurz die Geschehnisse. Es könnte ja für so manch anderen informativ sein:
Ab sofort kommt kein analoges Telefonsignal mehr daher. Der A1-Techniker hat das Modemverbindungskabel ganz links in die Poststdose gesteckt, das andere Ende ist in 2 Stecker gesplittet und dem A1-Modem zugeführt. Den altbekannten Splitter gibt es nicht mehr. Nach Aktivierung gibt es dann an den freien Steckplätzen der Postdose wieder ein analoges Signal.
Im Anschluss habe ich dann die A1-Box durch die 7590 ersetzt und nur die ADSL-Zugangsdaten eingetragen, und alles funktionierte spontan. Die SIP-Zugangsdaten, die mir der Techniker aufgeschrieben hat, musste ich nicht eintragen. Auch habe ich diesen Punkt in der 7590 nicht gefunden.
Jedenfalls habe ich jetzt ein stabiles 80/16 Internet und das Faxgerät funktioniert auch wieder, wobei ich natürlich auch die Faxfunktion der 7590 nutze.
Der einzig merkliche Unterschied zu frĂĽher ist jetzt, dass man beim Hinausfaxen auch zumindest die Ortsvorwahl mit eingeben muss.
Robert
P.S. Zum Abschluss noch vielen Dank fĂĽr Eure Antworten.
Robertosat
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 29 Jul, 2011 16:52


ZurĂĽck zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste