Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.

Analog- und Digital-TV gehört in diese Kategorie.

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon Viennaboy » Mi 03 Aug, 2016 21:04

;) klar wenn man sich auskennt.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon WaJoWi » Do 04 Aug, 2016 08:13

Wenn man sich auskennt, ist die Konfiguration überall gleich schwer oder leicht. Wenn man sich nicht auskennt, wird man mit Consumer-Produkten aber sicher schneller zum Ziel kommen. Aber wem erkläre ich das? Es gibt so Typen wie dich die glauben sich auszukennen, in Wirklichkeit aber keine Ahnung haben. Das ist nicht so schlimm solange sie nicht ihre "Weisheiten" überall verbreiten und damit Halb- oder Unwahrheiten in die Welt setzen.
Provider: UPC (speed M) 125/12.5 Mbit
Bild

Hardware: Ubee EVW 3226 (2.07b); ASUS RT-N66U (Tomato 1.28.0000 MIPSR2-140 K26 USB AIO-64K); Netgear GS116Ev2 (2.0.1.40) + GS108Ev3 (2.00.12); V7 APAC1200-1E (1.0.10);...
WaJoWi
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1417
Registriert: Sa 23 Aug, 2003 07:58
Wohnort: Wien

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon Viennaboy » Do 04 Aug, 2016 12:19

Also ich kenne mich bei meinen Router schon viel besser aus als frĂĽher. :ok:
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon jutta » Do 04 Aug, 2016 17:53

WaJoWi hat geschrieben:
Viennaboy hat geschrieben:Dafür gibts auch Business Geräte.

Die sicher leichter zu konfigurieren sind als Consumer-Geräte...


in der regel ja. ich hab bei einem cisco zb noch nie erlebt, dass man ihn während des konfigurierens mehrmals rebooten musste.
ich hab bei einem cisco auch noch nie erlebt, dass er eine eingetippte subnetzmaske schlicht ignoriert und eine ganz andere angewendet hat. manche consumer router kennen nur class a, b, c netze und ignorieren classless netze völlig (wurden ja erst 1993 eingeführt ...) manche lassen einen zwar jede subnetzmaske ohne fehlermeldung eintippen, machen dann aber was ganz anderes. ein siemens consumer router hat mich mal 2 abende lang damit beschäftigt, dass er hinter einem simplen chello-modem keine ip adresse bekam. bis ich schnallte, dass er dhcp mit pppoe verwechselt ;-)

die kehrseite ist natĂĽrlich, dass businessrouter im allgemeinen mehr funktionen haben und dass man sich die die befehlssyntax einlesen muss und dass grundlegende netzwerkkenntnisse vorausgesetzt und nicht durch wizards ersetzt werden. "auspacken, anstecken , geht" spielts eher nicht.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon Viennaboy » Do 04 Aug, 2016 18:29

Also da muss ich Zyxel loben wenn man mal verstanden hat wie das werkl lauft dann kann man super damit arbeiten.
Natürlich wenn man sich noch nie mit sowas beschäftigt hat braucht man einige zeit um sich da ein zu arbeiten.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon wicked_one » Do 04 Aug, 2016 19:45

Viennaboy hat geschrieben:Also da muss ich Zyxel loben wenn man mal verstanden hat wie das werkl lauft dann kann man super damit arbeiten.
Natürlich wenn man sich noch nie mit sowas beschäftigt hat braucht man einige zeit um sich da ein zu arbeiten.

Welch Erkenntnis, dass musst du dir tätowieren, das ist ja schon fast ein Lebensmotto.
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12186
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon WaJoWi » Fr 05 Aug, 2016 14:21

jutta hat geschrieben:"auspacken, anstecken , geht" spielts eher nicht.

Und genau das brauchen 98% der Privatuser. Ich musste am PC auch noch Adressbereiche und Interrupts einstellen. Die Modem (die man sich um viel Geld selbst anschaffte) mussten damals auch noch mit den richtigen Steuerbefehlen angesprochen werden und die serielle Schnittstelle verlangte auch ein paar Vorgaben.

Davon haben heutige Dummies natürlich keine Ahnung (mehr). Da ist es schon eine Wissenschaft die Kabelverbindungen richtig durchzuführen und ein Modem/Router muss einfach so funktionieren. Natürlich ändern viele nicht einmal die vorgegebenen Zugangsdaten und dann kann sich jeder der nur etwas Ahnung hat in deren Netzwerke einbuchen. Auch mein Nachbar ist so einer - technisch nicht unbegabt und um fast 20 Jahre jünger als ich, aber was das betrifft einfach unbedarft. Nach meinen Hinweisen hat er seinen UPC-Router halbwegs abgesichert.

Wenn man so jemanden ein "Business-Gerät" einredet, muss man auch bereit sein den Support zu übernehmen. Und für über 99% wäre das sowieso overkill. Die freie Routerwahl in Deutschland wird sowohl den Providern als auch den Kunden noch viel "Freude" bereiten...
Provider: UPC (speed M) 125/12.5 Mbit
Bild

Hardware: Ubee EVW 3226 (2.07b); ASUS RT-N66U (Tomato 1.28.0000 MIPSR2-140 K26 USB AIO-64K); Netgear GS116Ev2 (2.0.1.40) + GS108Ev3 (2.00.12); V7 APAC1200-1E (1.0.10);...
WaJoWi
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1417
Registriert: Sa 23 Aug, 2003 07:58
Wohnort: Wien

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon jutta » Fr 05 Aug, 2016 20:05

wie weiter oben erwähnt, gab es die freie (modem-)routerwahl bei dsl-anschluessen in deutschland schon vor 10-15 jahren. bei den meisten anschlüssen gab es das modem nicht automatisch dazu, sondern nur gegen aufpreis. anders als in österreich hatten die proivider dort auch keine individuellen einstellungen für die VPI/VCI-werte usw.

durch kombinationen von internetzugang mit voip und ip-tv sind die einstellungen allerdings viel komplexer geworden als zu zeiten der reinen (adsl-)internetzugänge.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon frank_the_tank » So 07 Aug, 2016 10:04

grundsätzlich ja eine gute idee, dass die kunden hardware nach wunsch verwenden können...

aber da wird es sicher zu einigen problemen kommen...
zb. wenn modem xy mit höheren leitungswerten online kommt als wie modem xxy...
weil der kunde wir sicher die schuld beim provider suchen, der provider wird den kunden aber den den modemhersteller verweisen.. und somit entsteht ein teufelskreis...

anderes beispiel...
kunde will irgendwas am modem einstellen...
kennt sich aber nicht aus > ruft bei der hotline vom provider an... mitarbeiter dort kennen das modem aber nicht und können dem kunden keinen support geben...
kunde natĂĽrlich unzufrieden, bewertet den provider schlecht usw, obwohl der provider in diesem fall genau gar nix dafĂĽr kann...

also da wird es noch zu vielen problemen kommen
frank_the_tank
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 17
Registriert: So 06 Mär, 2011 15:30

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon Viennaboy » So 07 Aug, 2016 12:47

also da wird es noch zu vielen problemen kommen
*hust* wie viele Leute werden wirklich ein eigenes Modem hinstellen? Die wenigsten. Und wenn jemand der sich auskennt.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon wicked_one » So 07 Aug, 2016 14:32

Viennaboy hat geschrieben:
also da wird es noch zu vielen problemen kommen
*hust* wie viele Leute werden wirklich ein eigenes Modem hinstellen? Die wenigsten. Und wenn jemand der sich auskennt.

So jemand wie du, dann gute Nacht?!

Wenn man die Ă„ra Fritzbox mitgemacht hat, mit den katastrophalen ADSL Treibern, der weiĂź um die Vorteile von vom Providern gestellter Hardware.

NatĂĽrlich hat das auch Nachteile, aber wie soll man es da jedem Recht machen
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12186
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: Ab 1.8.16 freie Router Wahl [in Deutschland]

Beitragvon Riddik » So 07 Aug, 2016 22:07

NatĂĽrlich hat das auch Nachteile, aber wie soll man es da jedem Recht machen

SU rein und Router nach - wo ist das Problem :D :D
Wobei auch MU und Mikrotik auch zufriedenstellend funktioniert. Ausser das 2220 mit
den Leitungstreibern kannst in die Tonne kippen - das ist katastrophal.....
Wenn SU mit TV noch einstellbar wäre, gebe es keinen Grund mehr zum jammern.
:ok:
____________________________________________________
Lg Riddik
Riddik
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 14 Feb, 2012 09:44

Vorherige

ZurĂĽck zu KABEL & GLAS, SAT & STROM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste