win 7 handbuch gesucht

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon Gorbag » So 19 Okt, 2014 20:52

jutta hat geschrieben:andere frage: seit ein paar jahren werden ja viele notebooks und auch manche desktops mit 2 festplatten ausgeliefert: 1 kleinen SDD fĂĽr das system und einee groĂźen HDD fĂĽr die daten. wie sind die konfiguriert, damit die daten von alleine auf der daten-hdd landen?

Ich denk mal, gar ned. Die Bilder, Dokumente und all das sind üblicherweise 1) im Userverzeichnis auf C: und 2) ja in Bibliotheken abgebildet, Da musst du eben die Daten-HD händisch in die Bibliothek aufnehmen.
Das Verlegen des Userverzeichnisses und der darin befindlichen Daten betreffend habe ich dir vorige Woche am Donnerstag ja eine kleine Mail geschickt ;)
Ich hasse Leute, die mitten im Satz
Gorbag
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3215
Registriert: Mo 19 Jul, 2004 10:39
Wohnort: Graz / Thal

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon jutta » Mo 20 Okt, 2014 09:34

> Ich denk mal, gar ned. Die Bilder, Dokumente und all das sind üblicherweise 1) im Userverzeichnis auf C: und 2) ja in Bibliotheken abgebildet, Da musst du eben die Daten-HD händisch in die Bibliothek aufnehmen.

das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. da wĂĽrden doch 50 prozent der enduser (wenn nicht mehr) nach ein paar wochen reklamieren, weil ihre festplatte voll ist.

> Das Verlegen des Userverzeichnisses und der darin befindlichen Daten betreffend habe ich dir vorige Woche am Donnerstag ja eine kleine Mail geschickt

danke, die lösung kenne ich. aber die setzt den umgang mit live-medien, sei es jetzt knoppix oder win-pe oder sonstwas, voraus. das ist also nichts, was microsoft selbst oder einer der grossen hw-hersteller offiziell vorschlagen und befürworten würden.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon jutta » Di 21 Okt, 2014 15:03

jetzt noch eine frage in dem zusammenhang: hier (im büro) enthält "Bibliotheken" enthaltene Ordner "Dokumente" seinerseits drei "Orte": "Eigene Dokumente", "Öffentliche Dokumente" und "Kanzlei" (letzeres ist das user-verzeichnis".

bei "Eigene Dokumente" wird der pfad C:\Windows\Personal angezeigt. und dort liegen tatsächlich dateien drinnen (nur wenige, weil wir an sich alles in einem netzlaufwerk speichern, aber ein paar verirrte dinger sind drinnen).

frage: ist das bei default win 7 installationen genauso? dh dieser Eintrag "Eigene Dokumente" mit dem pfad c:\Windows\Personal?

google findet zu dem thema vor allem erklärungen, wie man nach einem versions-upgrade die alten eigenen dateien aus "windwos.old" rausfischt und verschiebt. aber ein versions-upgrade hat hier afaik nie stattgefunden.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon lordpeng » Di 21 Okt, 2014 15:55

>google findet zu dem thema vor allem erklärungen, wie man nach einem versions-upgrade die alten eigenen dateien aus
>"windwos.old" rausfischt und verschiebt. aber ein versions-upgrade hat hier afaik nie stattgefunden.
händisch - wie sonst ... allerdings wenns ein upgrade war (auch wenns nicht stattgefunden hat), sollte das automatisch geschehen sein, wenns jedoch eine reparaturinstallation gewesen sein sollte, dann kanns natürlich schon sein, dass das nicht automatisch geschehen ist
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon al » Di 21 Okt, 2014 18:57

jutta hat geschrieben:frage: ist das bei default win 7 installationen genauso? dh dieser Eintrag "Eigene Dokumente" mit dem pfad c:\Windows\Personal?


Nein, eine Standardinstallation von Win7 hat in Documents:

    \Users\$USER\Documents
    \Users\Public\Documents

detto in Pictures:

    \Users\$USER\Pictures
    \Users\Public\Pictures

(jeweils lokalisiert angezeigt, das heißt dann \Benutzer\$USER\Eigene Dokumente und Eigene Bilder oder so auf Deutsch). Aber das kannst Du natürlich beliebig ergänzen/verändern. Wichtig ist eben auch die "default save location", weil das nehmen dann "Dokumentbearbeitungsprogramme" (Office etc.) als Vorschlag zum Speichern.

/al
al
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1091
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:59
Wohnort: Hawei

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon jutta » Mi 22 Okt, 2014 08:28

danke fĂĽrs nachschauen.

ich hab inzwischen mit unserem edv-betreuer gesprochen. der \Users\$user\Documents pfad ist bei uns auf ein netzlaufwerk umgelegt. wenn windows aus irgendeinem grund keine verbindung dorthin bekommt, legt es den ordner \Windows\Personal an. das problem sollte also bei einem einzelplatzrechner nicht vorkommen.

allerdings habe ich auch programme in verdacht, dass sie diesen ordner anlegen oder benĂĽtzen (hier in der kanzlei zb ein fax-programm, das kĂĽrzlich getestet wurde und an der telefonanlage gescheitert ist, aber auch andere programme, deren installer fixe und veraltete vorstellungen von windows-pfaden haben).

blöd ist halt, dass der ordner auch in den "bibliotheken" aufscheint und dort noch dazu "Eigene Dokumente" heisst.

ich hab heute frĂĽh ein "frisches" win 7 pro in einer vm installiert, damit ich rausfinden kann, welche programme sowas tun, bin aber noch nicht weiter, da das pakete extrahieren so lang gedauert hat.

bei win 10 wurden die bibliotheken offenbar wieder aufgegeben, das sieht viel aufgeräumter und logischer aus. (ich hab leider nur einen screenshot vom listing, der vom explorer wird am abend nachgeliefert.)
und beim bearbeiten des screenshots hab ich eben bemerkt, das Gimp zu den programmen gehört, die daten in C:\Windows\Personal ablegen und das lässt sich über die "Einstellungen" auch nicht ändern, da muss man offenbar in die registry.
Dateianhänge
20141022-win10.png
20141022-win10.png (65.94 KiB) 12786-mal betrachtet
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon jutta » Mi 22 Okt, 2014 09:22

ps zu gimp:

laut diversen foren und blogs zb http://blog.bryanbibat.net/2012/02/21/c ... ve-folder/ kann man den default-ordner über den link im startmenü ändern. dort steht bei mir "Ausführen in: %USERPROFILE%" also an sich richtig. %USERPROFILE% ist hier
Code: Alles auswählen
c:\>echo %userprofile%
C:\Users\Kanzlei


trotzdem geht alles nach C:\Windows\Personal\ sofern ich nicht mit "speichern unter ...." einen anderen pfad auswähle. Und nochwas: in Gimp wird der Dateipfad in der englischen variante angezeigt, im Explorer steht natürlich "C:\Windows\Eigene Dokumente\ .... damit man länger sucht :p

ich weiss grad wieder, warum ich unter win 7 begonnen habe, wie unter linux, per konsolencommand zu suchen. aber das will ich der monika (und meinen kolleg_innen in der kanzlei) nicht unbedingt erklären müssen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon lordpeng » Mi 22 Okt, 2014 11:33

> C:\Windows\Personal\

also so ein ordner ist mir bei aktuellen windows versionen noch nie untergekommen, bist du sicher, dass das nichts 'hausgemachtes' ist?
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon jutta » Do 23 Okt, 2014 09:03

Gorbag hat geschrieben:
jutta hat geschrieben:andere frage: seit ein paar jahren werden ja viele notebooks und auch manche desktops mit 2 festplatten ausgeliefert: 1 kleinen SDD fĂĽr das system und einee groĂźen HDD fĂĽr die daten. wie sind die konfiguriert, damit die daten von alleine auf der daten-hdd landen?

Ich denk mal, gar ned. Die Bilder, Dokumente und all das sind üblicherweise 1) im Userverzeichnis auf C: und 2) ja in Bibliotheken abgebildet, Da musst du eben die Daten-HD händisch in die Bibliothek aufnehmen.
Das Verlegen des Userverzeichnisses und der darin befindlichen Daten betreffend habe ich dir vorige Woche am Donnerstag ja eine kleine Mail geschickt ;)


nur zwecks vollständigkeit:

wenn es darum geht, windows schon bei der auslieferung auf einen anderen speicherort für /Users einzurichten, muss man das installationsmedium entsprechend präparieren und eine Autounattend.xml erzeugen mit dem inhalt
<settings pass="oobeSystem">
<FolderLocations>
<ProfilesDirectory>[VERZEICHNIS]</ ProfilesDirectory>
</ FolderLocations>

wobei VERZEICHNIS durch das gewĂĽnschte Verzeichnis ersetzt wird, das bei der installation schon vorhanden sein muss.

quelle: nico kuhn, windows 7 dirty tricks, seite 96.
hab ich nicht getestet. für eine unattended install ist noch ein bissl mehr nötig, als die paar zeilen. (er beschreibt ein paar seiten weiter hinten übrigens, wie es ohne WAIK und mit einem kleinen tool eines drittherstellers auch geht.)

und beim umlegen des user-verzeichnisses auf ein netzlaufwerk bin ich bisher gescheitert.
bei mklink /j sagt windows, dass das nur auf ein local volume geht, mklink /d funktioniert zwar, aber nach dem reboot findet es das verzeichnis nicht und legt ein /Users/TEMP/ profil an. eins der probleme war, dass windows dem netzlaufwerk (das in meinem fall in wirklichkeit der gemeinsame ordner der VBox am hostrechner ist) jedesmal andere laufwerksbuchstaben gibt, vor allem, wenn man zwischen abgesichertem start und normalem start wechselt. daraufhin habe ich den unc-pfad genommen, aber es funktioniert nach wie vor nicht. (im explorer ist das laufwerk aber zu sehen und es sich auch die daten drin, die ich rĂĽberkopiert habe)

umlegen auf eine 2. (virtuelle) interne hdd hab ich noch nicht versucht, das wäre ja zu einfach ^^
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon Viennaboy » Do 23 Okt, 2014 14:14

Microsoft hat sich knapp 10 Jahre nicht wirklich um die PC Nutzer gekĂĽmmert. Das sieht man im Direktvergleich zu Apple relativ schnell. Microsofts Ă–kosystem ist nun mal nur durchschnittlicher Einheitsbrei.
Mittlerweile reicht der Spagat ja von Windows Phone bis hin zur XBOX.
Kein einziges System ist jedoch spezialisiert. Apple hingegen trennt zum GlĂĽck noch die einzelnen Plattformen voneinander und liefert stetig exklusive angepasste professionelle Software hinterher.

Kurzum: Sich mit der ehemaligen Windows-Era zu beschäftigen macht nicht mehr viel Sinn; da Microsoft enorm Marktanteile verloren hat bzw. den Tablet-Trend sowieso komplett verschlafen hat.

FĂĽr die meisten Aufgaben reicht heutzutage nun mal ein Tablet/Smart-Phone/Smart-TV.
Gut über ne XBox kann ich nix sagen aber das Windows Phone war früher ja eigentlich "nur" für Firmen Telefone entwickelt und hat nix mit den neuen :scream: klicki buniti kachel blabla zu tun. Ich finde MS hätte weiter bei einen OS für Firmen Telefone bleiben sollen wo man wirklich den User das freigeben kann was er für seine Arbeitszwecke braucht.
Najo verschlafen? Der riesen vorteil ist von Win8 am Tablet das ich eigentlich (so gut wie) alle Programme vom Desktop drauf laufen lassen kann und eben für eine grosse anzahl von Geräten nix neues entwickeln muss bzw alles nutzen kann.
auf die schnelle könnte ich dir jetzt für etliche branchen zahlreiche programme aufzählen, für die es KEINE alternativen für andere betriebssysteme gibt ...
sein wir uns mal ährlich welches OS (das bewusst auf einen Gerät installiert wird) hat den eine hohe verbreitung?
Mac OS ist das einzige was der Durchschnitt noch verwendet.
Wieso hat es Linux nie geschafft bei der breiten masse? Ganz einfach viel zu viele Distributionen und die Kompatibilität ist nicht 100% die selbe.
schriftverkehr und tabellenkalkulation am tablet
phu...
Win8 Tablet und BT Tastatur? :angelgrin: Zum reinen schreiben kein Problem.
bei der ich den profile-pfad für thunderbird so verlegt habe, dass die mails und das adressbuch bei einer multiboot-lösung sowohl von windows als auch von edubuntu und mandriva aus erreichbar sind. hat mich tagelang googeln und testen gekostet, hat auch gut funktioniert, aber es wurde dann natürlich nie wieder verwendet ;) die firefox-links waren auch von allen systemen aus identisch, iirc und zwar ohne "cloud".
hier ist die frage ob der unterbau auch wirklich 100% idenisch sind.
FĂĽr den FF kann ich dir eine erweiterung empfehlen die auf deinen eigenen FTP Server (Filezilla zb) die lesezeichen sichern kann.

jutta wann lernst du einmal wie man hier zitiert fĂĽr jemand der schlecht lesen kann ein Alptraum! :scream: :x


Abgesehen davon wenn du willst kann ich dir ein paar .reg schicken wie du das Win7 zumindest erfolgreich härten kannst. :ok:
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon lordpeng » Do 23 Okt, 2014 15:17

>Wieso hat es Linux nie geschafft bei der breiten masse?
>Ganz einfach viel zu viele Distributionen und die Kompatibilität ist nicht 100% die selbe.
fĂĽr diejenigen die sich wirklich mit linux auseinandersetzen sind die verschiedenen linux distributionen sicherlich kein wirkliches hindernis, weil die grundlagen ĂĽberall die selben sind - und da linux nun mal ein unix derivat ist, tut sich %LINUXUSER% auf systemen wie mac os und bsd auch gleich wesentlich leichter - weil ein grossteil der befehle dieselben sind

>Win8 Tablet und BT Tastatur? Zum reinen schreiben kein Problem.
kann man machen, aber es macht keinen spass, weil zum einen das display zu klein ist um sinnvoll arbeiten zu können und zum anderen bei bluetooth tastaturen oft verzögerungen auftreten können, ein externer bildschirm für ein tablet ist IMHO keine befriedigende lösung, weil auch bei kleinen bildschirmen die leistung bei aktuellen tablets gleich mal in den keller geht ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon wicked_one » Do 23 Okt, 2014 15:28

Viennaboy hat geschrieben:jutta wann lernst du einmal wie man hier zitiert fĂĽr jemand der schlecht lesen kann ein Alptraum! :scream: :x


Was meinem Opa bei seiner Zeitung half, kann fĂĽr dich auch nicht verkehrt sein..
Bildschirmlupe

Viennaboy hat geschrieben:Abgesehen davon wenn du willst kann ich dir ein paar .reg schicken wie du das Win7 zumindest erfolgreich härten kannst. :ok:

ich denke, sie kann selbst googlen :diabolic:
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12187
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon jutta » Do 23 Okt, 2014 15:34

Viennaboy hat geschrieben:Abgesehen davon wenn du willst kann ich dir ein paar .reg schicken wie du das Win7 zumindest erfolgreich härten kannst. :ok:


danke, aber ich konzentrier mich im augenblick mehr darauf, es zu zerstören *fg*

abgesehen davon arbeite ich mich lieber selbst durch die registry, als das scripten zu ĂĽberlassen.

und auf meine ftps können andere nicht zugreifen, die helfen der monika also nix.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon Superl33t » Sa 25 Okt, 2014 13:52

Der riesen vorteil ist von Win8 am Tablet das ich eigentlich (so gut wie) alle Programme vom Desktop drauf laufen lassen kann


DafĂĽr gibt es jede zweite APP nicht fĂĽr Windows 8-8.1 bzw. Windows RT :rotfl:
Wenn es etwas gibt das auf einem Tablet nichts zu suchen hat dann sind es "Desktop" Programme.
Tablets haben eine komplett andere User-Interaktions-Steuerung. Das ist bei Microsoft aber noch nicht angekommen...
Apple liefert 1A TOP APPs fĂĽr iOS ... Was gibt es bei Windows? ohhh die Wettervorhersage. Toll :ok:.

Keine Sau entwickelt fĂĽr den Windows APP Store da die Verbreitung bei um die 5% liegt (inklusive Smart Phones). Diese Plattform ist komplett irrelevant und pure Zeitverschwendung.

Auf jeder zweiten Seite steht:
Google Play und iTunes (iOS)... weit und breit nichts von Microsoft zu sehen.
Zuletzt geändert von Superl33t am Sa 25 Okt, 2014 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
ThomsonTWG870 <----------------------> NetgearWN3000RP
Bild
Superl33t
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 198
Registriert: So 30 Sep, 2012 21:40

Re: win 7 handbuch gesucht

Beitragvon lordpeng » Sa 25 Okt, 2014 13:56

>Wenn es etwas gibt das auf einem Tablet nichts zu suchen hat dann sind es "Desktop" Programme.
>Tablets haben eine komplett andere User-Steuerung. Das ist bei Microsoft aber noch nicht angekommen...
och da kenn ich aber genug einsatzzecke - vor allem im professionellen bereich ... (diagnoseprogramme, outdoor steuerungen, etc.) ... und gerade da isses wesentlich leichter mit einem system, das nicht in irgendwelcher form limitiert ist (sei es durch anwendungen, schnittstellen, etc.) zu arbeiten ...

ich hab einen kunden, die hatten frĂĽher ein paar panasonic toughbooks mit touchscreen in verwendung (das stĂĽck kostet so um die 4.000 euro zzgl. ust und ist dann noch ziemlich grottig zu handhaben) - die verwenden jetzt seit geraumer zeit thinkpad tablets und ich hab bislang nur positive rĂĽckmeldungen bekommen ...

natĂĽrlich sollten die programme zumindest halbwegs fĂĽr tablet-bedienung geeignet sein, aber zur not gehts auch wenn das nicht der fall ist ...

die tatsache, dass man desktop programme auf windows tabs laufen kann ist IMHO das stärkste zugpferd, das für windows tabs spricht ... wer nur 'spielen' will der soll sich ein spielzeug kaufen ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste