Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon lordpeng » Mi 26 Aug, 2015 07:01

@WaJoWi
>Neues Motherboard bedeutet fĂĽr MS einen neuen Computer - Lizenz somit ungĂĽltig.
technisch gesehen absolut korrekt, aber ich denke da gerade an rechner die noch in garantie sind, wo ein mainboard in garantie getauscht werden muss (was in meinem konkreten fall jetzt nicht so ist), ich glaub da dürfte es interessant sein, wenn man dem kunden erklärt, er müsse jetzt halt seinen rechner neu installieren (bzw. installieren lassen), oder eben eine windows 10 lizenz kaufen ...

>Man muss sich also darauf einstellen, dass man bei Anschaffung eines neuen MB auch
>Windows 10 neu kaufen muss. Diese Lizenz kann man dann aber natĂĽrlich auch wieder mitnehmen...
naja zumindest bis juli 2016 ist der weg ĂĽbers upgrade kostenlos ... vermutlich werden sich aber trotzdem viele leute, die ein neues board brauchen eine lizenz kaufen um sich den aufwand der neuinstallation zu ersparen ...

irgendwie find ich die logik etwas seltsam, weil ich glaub jetzt nicht, dass microsoft mit den dadurch verkauften lizenzen das bombengeschäft macht ...

@Starvirus
>Besonders kleinere Unternehmen wo man aus Machtverhältnissen heraus dem Geschäftsführer Adminrechte gibt.
nicht nur das, ich habe immer wieder fälle, wo die anwender adminrechte am rechner haben müssen, weil sonst die verwendete branchensoftware einfach nicht richtig läuft, da gibts so einige sachen (vor allem bei ärztesoftware ...) ich hab diese problematik schon öfter mit entwicklern solcher software durchgekaut, oft haben sie mich als unwissenden trottel beschimpft bzw. dass ich keine ahnung von software entwicklung hätte (mag ja vielleicht zutreffen, aber berechtigungssysteme gibts nicht erst seit gestern)

desweiteren gibts auch genug kleine firmen die deutlich zu klein sind um ĂĽberhaupt irgendwelche berechtigungshierarchien zu erstellen ... (z.b. jeder betrieb der so klein ist, dass sich ein server nicht auszahlt ...)
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon Starvirus » Mi 26 Aug, 2015 07:04

Irgendwo muss man ja einen Wert hernehmen. Da derzeit laufend HDDs gegen SSDs getauscht werden kann man das auch nicht wirklich hernehmen.

Ein Upgrade gibt dir eine Art von OEM Lizenzierung jedoch mit fixierten Hardwarehash. Anspruch auf Windows 10 ist relativ sag ich mal da dieser ja eher als Promoaktion zu sehen ist. Das Thema W7/8 wird in Windows 10 Lizenz umgewandelt und somit die alte nicht mehr aktivierbar ist rechtlich sicher noch spannend.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon lordpeng » Mi 26 Aug, 2015 07:10

>Irgendwo muss man ja einen Wert hernehmen. Da derzeit laufend HDDs
>gegen SSDs getauscht werden kann man das auch nicht wirklich hernehmen.
festplatten sollten kein problem sein, erst wenn 3 hardware komponenten gleichzeitig getauscht werden, ist eine neuaktivierung fällig

>Das Thema W7/8 wird in Windows 10 Lizenz umgewandelt und somit die alte nicht mehr
>aktivierbar ist rechtlich sicher noch spannend.
also ich werde kunden jetzt davon abraten, das upgrade in anspruch zu nehmen, solange die verwendete hardware noch in garantie ist, weil eben bei einem board tausch in garantie dann doch kosten entstehen ...

ausserhalb der garantie tauscht idR. (zumindest bei meinen kunden) keiner ein board ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon scream21m » Mi 26 Aug, 2015 08:31

Probiere

Klickt mit der rechten Maustaste auf den Startmenü-Button und wählt den Eintrag Eingabeaufforderung (Administrator) aus.
Gebt nun nacheinander die folgenden Code-Zeilen ein und bestätigt jeweils danach mit der Eingabetaste, nach jeder Eingabe gibt Windows 10 eine Meldung aus:

slmgr /ipk PRODUCT KEY
Gebt statt PRODUCT KEY euren Windows 10 Product Key ein. Der Befehl installiert den Produkt Key in Windows 10 und liefert eine entsprechende Meldung als Bestätigung.
slmgr /skms ******** [host des kms-servers]
Der Befehl legt den Schlüsselverwaltungsdienst-Computername auf ******* fest. Wartet die Bestätigungs-Meldung ab.
slmgr /ato

//edited by jutta. danke an Starvirus und kleinem fĂĽr die hinweise.
scream21m
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12 Mai, 2011 21:23

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon lordpeng » Mi 26 Aug, 2015 08:34

und woher den key nehmen, wenn nicht stehlen?
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon scream21m » Mi 26 Aug, 2015 09:00

Wie hast du das Upgrade gemacht.
Ich vermute per Update probiere es per usb oder dvd.
----------------------------------------------
Altes Mainboard einbauen Upgrade per usb oder dvd durchfĂĽhren.
Welche Fehlermeldung kommt .
scream21m
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12 Mai, 2011 21:23

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon lordpeng » Mi 26 Aug, 2015 09:10

im konkreten fall einfach ĂĽber die windows update funktion ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon scream21m » Mi 26 Aug, 2015 09:12

Dann mache es per usb oder dvd

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Und dann bei der Aktivierung auf die Fehlermeldung schauen.
scream21m
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12 Mai, 2011 21:23

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon lordpeng » Mi 26 Aug, 2015 09:26

>Dann mache es per usb oder dvd
dann kann ich aber auch gleich eine neuinstallation durchfĂĽhren, was eben vermieden werden soll (darum gehts ja in diesem thread)

oder verstehe ich was falsch?
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon scream21m » Mi 26 Aug, 2015 09:33

Keine Neuinstallation per usb oder dvd ein Upgrade durchfĂĽhren und Wichtig die Fehlermeldung.
Das wir wissen durch die Fehlermeldung was da Los ist.
Oder ob noch was kommt wenn du diese variante Probierst
scream21m
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12 Mai, 2011 21:23

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon kleinem » Mi 26 Aug, 2015 10:12

Da ich mich auch schonmal länger mit den verschiedenen Windows Aktivierungsmöglichkeiten und Funktionen (nicht Lizenzmodellen!) beschäftigt habe, kann ich hier vielleicht auch noch ein bisschen was beitragen.

Meines wissens wird ein Teil, wenn nicht der gesamte LizenzschlĂĽssel im BIOS (!) und nicht nur auf der HDD gespeichert.
Das wird vor allem gerne fĂĽr OEM Bundles verwendet.
D.h. wenn man zb. ein neues OEM Notebook mit der selben Windows 8 Edition neu installiert (um zb den Bloat vom Hersteller loszuwerden), hast du sofort eine gĂĽltige aktivierung.
Allerdings ist natĂĽrlich der logische Schluss daraus, neues MB (BIOS), neue Lizenz...

scream21m hat geschrieben:Probiere

Klickt mit der rechten Maustaste auf den Startmenü-Button und wählt den Eintrag Eingabeaufforderung (Administrator) aus.
Gebt nun nacheinander die folgenden Code-Zeilen ein und bestätigt jeweils danach mit der Eingabetaste, nach jeder Eingabe gibt Windows 10 eine Meldung aus:

slmgr /ipk PRODUCT KEY
Gebt statt PRODUCT KEY euren Windows 10 Product Key ein. Der Befehl installiert den Produkt Key in Windows 10 und liefert eine entsprechende Meldung als Bestätigung.
slmgr /skms <omitted>
Der Befehl legt den Schlüsselverwaltungsdienst-Computername auf ******** fest. Wartet die Bestätigungs-Meldung ab.
slmgr /ato


Das was du hier vorschlägst ist eine Aktivierung via emulierten KMS Server. Über diesen Server kann man wahrscheinlich alle Keys, auch VL aktivieren.
Und ich denke der Hostname hat hier in diesem Forum nichts verloren. *hust*

Zum Thema VLKs, hier gibt es meines wissens sowieso nurnoch einen generischen Product Key der in diversen technischen Dokus öffentlich einsehbar ist. (siehe technet).


M.m, zeigt aber dieser Thread und vor allem der Beitrag von scream sehr gut warum das Lizenz und Aktivierungsmodell von MS viele Privatanwender oder KMUs in die Illegalität treibt, oder sagen wir rechtliche Graubereiche...

//edited by jutta. der hostname kam 2mal vor ;)
Verkaufe:
Cisco 861W - 60€
Cisco 877W - 40€
kleinem
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: Fr 16 Mär, 2007 18:09

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon scream21m » Mi 26 Aug, 2015 11:59

1) Die Aktivierung ist Legal .
2)Bin ich der annahme das er das alte Mainboard fĂĽr das Upgrade nutzt.
3)Ist es möglich so wie bei mir denn Key aus dem Bios zu Löschen.
Habe da schon ein Paar Erfahrungen gemacht als Windows Insider Leider. :?
scream21m
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12 Mai, 2011 21:23

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon jutta » Mi 26 Aug, 2015 12:58

ich bin absolut keine spezialistin für microsoft lizenzfragen, aber wenn du nach dem hostname googelst, den ich aus deinem post rauseditiert habe, dann findest du einige beträge, in denen die legalität bezweifelt wird. die website sieht auch nicht unbedingt wie ein microsoft-service aus.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon Viennaboy » Mi 26 Aug, 2015 13:03

>Neues Motherboard bedeutet fĂĽr MS einen neuen Computer - Lizenz somit ungĂĽltig.
technisch gesehen absolut korrekt, aber ich denke da gerade an rechner die noch in garantie sind, wo ein mainboard in garantie getauscht werden muss (was in meinem konkreten fall jetzt nicht so ist), ich glaub da dürfte es interessant sein, wenn man dem kunden erklärt, er müsse jetzt halt seinen rechner neu installieren (bzw. installieren lassen), oder eben eine windows 10 lizenz kaufen ...
Aus den grund bauen wir für Kunden keine Geräte mit mit Windows 8 (mehr).
Der Kunde kann sich entscheiden zwischen Win7 oder einen Pc wo kein OS installiert ist.
Geht das Mobo ein wären wir die dummen als Firma und müssten den Kunden eine neue Lizenz geben! :x

Hat jemand von euch den fall bei einen gekauften Gerät wo das Mobo getauscht werden musste?

M.m, zeigt aber dieser Thread und vor allem der Beitrag von scream sehr gut warum das Lizenz und Aktivierungsmodell von MS viele Privatanwender oder KMUs in die Illegalität treibt, oder sagen wir rechtliche Graubereiche...
Win8 ist für firmen geräte bauen und verkaufen wirklich ein dreck von der lizenzierung. :scream:
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Hardwarewechsel nach Win10 upgrade

Beitragvon scream21m » Mi 26 Aug, 2015 13:04

Solange er einen Legalen Key hat nicht.
Jetzt warten wir ab welche Fehlermeldung er hat.
scream21m
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12 Mai, 2011 21:23

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast