Suche einfaches Backup-Tool

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

Re: Suche einfaches Backup-Tool

Beitragvon Felis » Fr 18 Dez, 2015 15:54

Vielen Dank fĂĽr Deine Tipps! Ich kann sie alle gut gebrauchen.
Felis
Board-User Level 2
Board-User Level 2
 
Beiträge: 799
Registriert: Fr 09 Jan, 2004 11:26

Re: Suche einfaches Backup-Tool

Beitragvon Superl33t » Fr 06 Mai, 2016 22:07

Das Windows selbst läuft offline. So spare ich mir lästige AV-Software, Updates, etc.


die letzte schwerwiegende sicherheitslĂĽcke eines nicht upgedateten windows trat zu windows xp zeiten vor dem sp3 auf.
seit xp sp3 trennt windows WAN von LAN explizit und es gibt in dem punkt keinerlei sicherheitsbedenken mehr.
gibt auch seit xp sp3 keinerlei bekannte exploits zu dem thema.

mit xp sp3/vista/7/8.1/10 kann man sofort online "gehen" und das ohne bedenken. :ok:

AV software benötigst du ohne datenaustausch sowieso keine.
sinnvoller wäre ein backup auf einen file-server gewesen. die paar mb der registrierkasse, kann man unproblematisch (verschlüsselt) auf einen server laden.

wo der sinn des linux hosts liegen soll ist mir nicht ganz klar.
ThomsonTWG870 <----------------------> NetgearWN3000RP
Bild
Superl33t
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 198
Registriert: So 30 Sep, 2012 21:40

Re: Suche einfaches Backup-Tool

Beitragvon jutta » Sa 07 Mai, 2016 08:03

Superl33t hat geschrieben:sinnvoller wäre ein backup auf einen file-server gewesen. die paar mb der registrierkasse, kann man unproblematisch (verschlüsselt) auf einen server laden.


genau das macht er ja, wenn du das anfangspost noch einmal durchliest. er kopiert die backups sogar auf einen anderen standort.

Superl33t hat geschrieben:wo der sinn des linux hosts liegen soll ist mir nicht ganz klar.


ich rate mal:
- Felis arbeitet seit jahren mit linux und kennt sich damit besser aus als mit windows. daher tut er sich mit der administration eines linux-hosts leichter.
- vernetzung ist unter linux deutlich einfacher als unter windows (wie auch die fragen und probleme auf seite 1 des threads zeigen)
- für einen windows-host müsste er zusätzliche hardware anschaffen und eventuell eine zusätzliche windows-lizenz, wenn die kassensoftware nicht direkt am host laufen soll. der linux-rechner war schon vorhanden und auf eine vm mehr oder weniger kommt es nicht an.
- fernwartung und remote backups sind unter linux viel einfacher. (und auf den windows-gast kann er bei bedarf ĂĽber die virtualbox-schnittstelle mit rdesktop zugreifen)

zu den windows-sicherheitsfragen sag ich mal nix. da gibt es hier leute, die viel mehr darĂĽber wissen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30304
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Suche einfaches Backup-Tool

Beitragvon Felis » Sa 07 Mai, 2016 17:31

jutta hat geschrieben:ich rate mal:
- Felis arbeitet seit jahren mit linux und kennt sich damit besser aus als mit windows. daher tut er sich mit der administration eines linux-hosts leichter.


Genauso ist es. Bei mir läuft seit vielen Jahren alles unter Linux. Für die W7-VM habe ich mir allerdings sogar den "Luxus" einer lizenzierten Scheibe für wenig Geld bei Amazon geleistet. ;)
Nach 4 Monaten mit meiner Registrierkasse kann ich jedenfalls berichten, dass diese Lösung hervorragend läuft. Keinerlei Eingewöhnungszeit nötig gewesen. Alles funktioniert perfekt. Mittlerweile ist der Backup-Server zu Hause auch auf die Größe einer Zigarettenschachtel in Form eines Raspberry Pi 2 geschrumpft. Vorteil: lautlos, praktisch kein Stromverbrauch, 24/7 an.
Felis
Board-User Level 2
Board-User Level 2
 
Beiträge: 799
Registriert: Fr 09 Jan, 2004 11:26

Vorherige

ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste