Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon herby » Di 05 Jan, 2016 15:52

Hallo!
Thema: Systemlaufwerk fĂĽr Neuinstallation des WHS2011
Frage: Sollte mittlerweile eine einzelne SSD (z.B. Samsung 850Pro) einem gespiegelten Raid-HDD-Verbund vorgezogen werden?
(periodische Sicherung würde auf eine externer Platte gemacht werden, also ist das Thema unabhängig davon)

Bitte um eure Erfahrungen

vielen Dank
herby
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Viennaboy » Di 05 Jan, 2016 16:03

hmm wieso die SSD nicht einbinden als Cache? :ok:
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon herby » Mi 06 Jan, 2016 09:15

Hallo, danke fĂĽr die Antwort.
Das hört sich kompliziert/riskant an ...
Ich möchte eigentlich das Ganze einfach / robust halten.

Gibt´s keine weiteren Erfahrungen ?
Es sind bestimmt Personen hier im Forum, die einen HomeServer betreiben...
Werden mittlerweile generell SSD´s bei Serveranwendungen verwendet ?

(mir geht´s in erster Linie über das Thema Ausfallsrisiko)

Danke
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Viennaboy » Mi 06 Jan, 2016 10:03

Es kommt darauf an ĂĽber welche SSD wir hier reden. Server SSDs oder Consumer?
Abgesehen davon ab die SSD nur als Cache dient oder als Storage.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Roland M. » Mi 06 Jan, 2016 10:17

Hallo!

herby hat geschrieben:Thema: Systemlaufwerk fĂĽr Neuinstallation des WHS2011
Frage: Sollte mittlerweile eine einzelne SSD (z.B. Samsung 850Pro) einem gespiegelten Raid-HDD-Verbund vorgezogen werden?


Das ist aus meiner Sicht Geschmackssache.
Ich habe drei WHS im Einsatz (2 x WHS2011, 1 x WHS v1) und in keinen dieser Server eine physikalisch getrennte Systemplatte.
Die SSD hat den Vorteil, daß der WHS schneller bootet bzw. aus dem Standby kommt (bei Einsatz von LightsOut), aber auch da habe ich noch nie im täglichen Gebrauch Probleme beobachtet.

Meine Server bestehen meist aus gespiegelten Festplatten (1-3 x RAID1), die 60 GB Startpartition des WHS2011 kann ich auf einer 2TB-Festplatte leicht verschmerzen.


Roland

PS: Kennst du http://forum.home-server-blog.de/ ?
Inode xDSL Business Gold 2048 - Sophos UTM-9 Home Licence (i3, 4 GB RAM)
3Data (3GB)
AON-Kombi (2. Standort) - Fritzbox 7490
Roland M.
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 457
Registriert: Mi 26 Mai, 2010 10:27
Wohnort: Graz

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Viennaboy » Mi 06 Jan, 2016 11:30

:rofl: mit einen gescheiten Raid Controller Bootet der Pc fast genauso schnell von vernĂĽnftigen HDD (die fĂĽr Server gebaut sind).
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Gsicht » Mi 06 Jan, 2016 17:35

Es ist praktisch egal ob du eine SSD als Systemlaufwerk verwendest. Ich nehme mal an du schaltest den Server nicht alle 10 min. aus und ein. Da spielt dann die Bootgeschwindigkeit keine Rolle wenn du den Server zB 1x am Tag einschaltest.
Gsicht
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 239
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 12:37

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon herby » Mi 06 Jan, 2016 20:17

Es stimmt, ich möchte LightsOut verwenden, d.h.der Server wird sicher mehrmals (rechne im Schnitt mit ca. 5mal) am Tag aus dem Standby hochfahren.
(nachts sollte er sich automatisiert vollkommen abschalten)

Mir geht's nicht wirklich um die Bootgeschwindigkeit, sondern vor allem um die Haltbarkeit des Systemlaufwerks.
Ich denke, da sollten doch SSDs mittlerweile besser als mechan. Festplatten sein ...
(wie gesagt, preislich wäre z.B. die Samsung 850Pro mit 256GB interessant)
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon herby » Mi 06 Jan, 2016 20:17

Es stimmt, ich möchte LightsOut verwenden, d.h.der Server wird sicher mehrmals (rechne im Schnitt mit ca. 5mal) am Tag aus dem Standby hochfahren.
(nachts sollte er sich automatisiert vollkommen abschalten)

Mir geht's nicht wirklich um die Bootgeschwindigkeit, sondern vor allem um die Haltbarkeit des Systemlaufwerks.
Ich denke, da sollten doch SSDs mittlerweile besser als mechan. Festplatten sein ...
(wie gesagt, preislich wäre z.B. die Samsung 850Pro mit 256GB interessant)
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Gsicht » Mi 06 Jan, 2016 20:22

Standby ist auch egal, da dort nicht von der Festplatte gebootet wird. AuĂźer du meinst den Ruhezustand.
Gsicht
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 239
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 12:37

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Viennaboy » Mi 06 Jan, 2016 22:26

Hast du den Server schon?
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Roland M. » Do 07 Jan, 2016 12:59

Hallo!

herby hat geschrieben:(nachts sollte er sich automatisiert vollkommen abschalten)

Wozu, wenn du LO hast? Was stört dich am Standby in der Nacht?
Mein (Haupt-) WHS wird mit dem ersten eingeschalteten Client aufgeweckt und legt sich nach Abschalten des letzten wieder schlafen. Fertig.


Mir geht's nicht wirklich um die Bootgeschwindigkeit, sondern vor allem um die Haltbarkeit des Systemlaufwerks.

Dann vergiĂź die ganze Aktion.
Das ĂĽberlebt jede Festplatte jahrelang.
Mein SBS2008 läuft mit stinknormalen WD Green seit Anfang 2009 7/24 durch, meine WHS haben Desktop-Festplatten, als 320 GB noch Top-Ausstattung waren, in einem NAS läuft auch noch eine 200 GB-Platte aus der Zeit, als SATA aufkam.

Umgekehrt hab ich auch einige wenige Festplatten schon kurz nach dem Kauf reklamieren mĂĽssen.

Wie im Lotto: alles ist möglich.


Roland
Inode xDSL Business Gold 2048 - Sophos UTM-9 Home Licence (i3, 4 GB RAM)
3Data (3GB)
AON-Kombi (2. Standort) - Fritzbox 7490
Roland M.
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 457
Registriert: Mi 26 Mai, 2010 10:27
Wohnort: Graz

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Viennaboy » Do 07 Jan, 2016 13:08

Ich kann dagegenhalten mit einer SSD wo mein "TV Server" WHS 2011 jeden Tag brav paar GB Aufnimmt. :ok:
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon herby » Do 07 Jan, 2016 15:01

Hallo Roland,
danke fĂĽr deine Antworten.
Falls ich 2 mechan. 2.5" HDDs (7/24, Raid 1) verwenden wĂĽrde, welche Einstellungen fĂĽr LightsOut wĂĽrdest du empfehlen? (oder auch anders gefragt, welche verwendest du ?)
Ich möchte nicht haben, dass sich die HDDs zu oft aus-/einschalten.
Kann man zu diesem Thema weitere Optimierungen durchfĂĽhren ?

Danke
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: Windows Home Server 2011 Systemlaufwerk

Beitragvon Viennaboy » Do 07 Jan, 2016 18:17

Wen meinst du? Mich? Mein Server rennt 24/7!
Ist ein IBM X3200 mit Raid das schei** langsam ist. Alle schreiben der Controller ist ein dreck. :x
3x Platten mit Raid5 und eine Hotspare. :ok:
Die SSD hängt am internen sata.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52


ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste