analoger TelekomAnschluss / Faxempfang

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).

FĂĽr Telefonie und Fax ĂĽber Netzwerke/das Internet gibt es die Kategorie VoIP & INTERNET-FAX.

analoger TelekomAnschluss / Faxempfang

Beitragvon psc » Fr 17 Aug, 2007 13:45

Hallo Zusammen!
ich weiss nich ob ich hier richtig bin aber ich versuchs mal ob jemand von euch vielleicht auch eine gute Lösung weiss:-))

Aufgrund der hohen Kosten des ISDN Anschlusses haben wir in Erwägung gezogen das wir den bestehenden ISDN Anschluss in einen analogen Anschluss wieder zurückstellen. Es geht hierbei hauptsächlich um den Empfang und Versand von Faxen zu gewährleisten.

Bisher wurde dies mittels ISDN-Fritzcard gelöst, nun aufgrund diverser Umstände wird der "normale" PC durch ein Notebook ersetzt (mobiler Arbeitsplatz) und es sollte in Zukunft gewährleistet sein das auch bei Abwesenheit die Faxe empfangen werden können, sprich auch bei ausgeschalteten PC Faxe eintreffen können. Ich habe mal gegoogelt und gesehen das es früher mal Modems mit Speicher gab, wie gesagt früher:-))

Gibt es in dieser Richtung eine kostenkünstige Lösung (ohne ein Faxgerät aufzustellen)? Was noch genial wäre wenn eine solche "Box" nicht nur diese eingehenden Nachrichten speichert sondern diese auch gleich ausdruckt oder per Mail verschickt. Es gibt ja auch das sogenannte "Internetfax" aber dies ziehen wir nicht in Bedracht da wir die bestehende Faxnummer behalten müssen und eine Umstellung der Faxnummer ein zu grosser Aufwand wäre. Ich habe auch schon den UMS-Dienst der Telekom gesehen, aber dieser kostet wieder monatlich was und daher bin ich auf der Suche nach einer brauchbaren "Box" die mir zumindest die Nachrichten zwischenspeichert und ich diese dann über das Notebook abfragen kann und auch Faxe versenden.

Vielleicht hat einer eine Idee, wäre froh darüber

Schöne Grüsse vom Bodensee
Peter
psc
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17 Aug, 2007 13:34

Beitragvon ANOther » Fr 17 Aug, 2007 13:51

Das U.S. Robotics 56K Message Modem kann das, zumindest das zwischenspeichern
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5939
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Beitragvon jutta » Fr 17 Aug, 2007 13:53

> Ich habe mal gegoogelt und gesehen das es frĂĽher mal Modems mit Speicher gab, wie gesagt frĂĽher:-))

modems die das koennen, solltest du bei ebay und one-two-sold problemlos finden koennen. gibts aber auch noch neu, afaics, zb http://www.usr-emea.com/products/p-dial ... _content_2
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon psc » Mo 20 Aug, 2007 11:04

Hallo!

danke fĂĽr die Info's, mal schauen was ich da machen werde, am besten nichts ,mehr faxen :-)
psc
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17 Aug, 2007 13:34

Beitragvon wernerkl » Mo 20 Aug, 2007 18:09

billige brauchbare faxgeräte bekommst ab 70€, übrigens gibts beim festnetz auch eine virtuelle faxbox, funktioniert wie mobilbox beim handy, die kannst du dann abfragen wenn du wieder zu hause bist und mit einem modem die gespeicherten faxe runterladen
wernerkl
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 6575
Registriert: So 08 Jan, 2006 17:56
Wohnort: Deutschlandsberg

Beitragvon Viennaboy » Sa 13 Sep, 2008 20:32

Was spricht dagegen das du bei einen Mobilfunk Anbieter Faxe empfängst ?
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3815
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Beitragvon radditz » Sa 13 Sep, 2008 20:56

Viennaboy hat geschrieben:Was spricht dagegen das du bei einen Mobilfunk Anbieter Faxe empfängst ?

Er möchte die alte Faxnummer behalten.

ĂĽbrigens gibts beim festnetz auch eine virtuelle faxbox, funktioniert wie mobilbox beim handy, die kannst du dann abfragen wenn du wieder zu hause bist und mit einem modem die gespeicherten faxe runterladen

hört sich nach dem an, was der Threadersteller sucht!
Telematica DSL Solo Pro 30 Mbit/s
Vorher: A1 VDSL 16 Mbit/s
radditz
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:50

Beitragvon Viennaboy » Mi 15 Okt, 2008 22:20

Ich meinte fĂĽr die Zukunft.
Er kann es ja umstellen und alle Visiten Karten mit der neuen Nummer bestĂĽcken.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3815
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Beitragvon xolid » Do 16 Okt, 2008 11:29

er kann, wenn der laptop nicht angschlossen ist, die faxe auch per rufumleitung auf seine handy-mailbox umleiten. kostet natrĂĽrlich doppelt...

die differenz zwischen POTS und ISDN bei der moantlichen grundgebühr beträgt € 10,61. in etwas mehr als einem halben jahr hätte sich also ein faxgerät amortisiert...

wieviel verlangt die ta eigentlich fĂĽr die umstellung von ISDN auf POTS?
willst du ĂĽber diesen festnetzanschluss auch einen i-net zugang?
xolid
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: Di 02 Okt, 2007 14:06

Beitragvon xolid » Do 16 Okt, 2008 11:55

habe gerade gesehen dass es auch eine "komfortbox plus" (0,99/monat) bei der ta gibt...damit können faxe empfangen werden (20 Faxe á 10 A4-Seiten)...
xolid
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: Di 02 Okt, 2007 14:06

Beitragvon jutta » Do 16 Okt, 2008 11:58

ich glaube nicht, dass der OP noch immer nach einer loesung sucht. schaut bitte einmal auf das datum.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon xolid » Do 16 Okt, 2008 12:08

:oops: evtl. hilfts ja mal jemandem...
xolid
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: Di 02 Okt, 2007 14:06


ZurĂĽck zu FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron