Via 3g ( UMTS ) Sprachtelefonieren

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).

FĂĽr Telefonie und Fax ĂĽber Netzwerke/das Internet gibt es die Kategorie VoIP & INTERNET-FAX.

Re: Via 3g ( UMTS ) Sprachtelefonieren

Beitragvon derFlo » Mo 16 Mär, 2015 07:41

winsch hat geschrieben:habe gelesen das es bald VoLTE gibt,ist dann durch diese Frequenz es einfacher Gebiete abzudecken als wie mit GSM ???
weil ich ja schlechten Empfang habe
nur so eine Frage am rande


Jein, es gibt nicht nur die Frequenz auf 800Mhz, sondern auch 2600Mhz und 1800Mhz. Die letzteren werden geraden in Städten oftmals verwendet und 3 hat z.B. gar keine Frequenzen im 800Mhz-Bereich.
VoLTE gibt es in Ă–sterreich noch bei keinem Anbieter.

winsch hat geschrieben:eintrag: noch einen Nachtrag zum Geöffneten Thema, habe jetzt das IPHONE 6 und habe auch für Telefonieren die Einstellung 3G aktiv geschalten .
Bringt mir keine Veränderung bzw. keinen besseren Empfang
Sichtkontakt auf UMTS Masten A1


Wie ist denn die Gebäudebeschaffenheit in deiner Wohnung? Metallbedampfte Fenster? Stahlbetonbau? Dicke Mauern bei einem Altbau? Es gibt viele Möglichkeiten, dass die Gebäude das Signal schirmen...

Viennaboy hat geschrieben:schade das es man es ned mit einer Wertkarte nutzen kann bei uns.
Ich wĂĽrde mir das holen: http://www.motorolasolutions.com/XC-DE/ ... ces/LEX755 :ok:


Unglaublich sinnvoller Tipp...

Viennaboy hat geschrieben:Die frage die sich mir stellt ist wie sie das abwickeln. Meines wissens unter stützt ja LTE kein Voice und es soll wasmansohört über IP abgewickelt werden?! :-?


Ja, wird es. Hab gerade vorher einen Artikel dazu entdeckt: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 75116.html

dslKupfer hat geschrieben:Die gängigen Smartphones bleiben ja sowieso allesamt immer im 3G-Netz, es sei denn der Empfang wird zu schlecht für eine stabile Verbindung - oder der Provider schickt ein Gerät netzseitig nach 2G.

Man kann also eh nix machen:

Ist der Empfang im 3G-Netz zu schlecht will man gar nicht darin bleiben.
Und schickt der Provider das Gerät nach 2G, so zieht dies sowieso stärker als diverse Einstellungen am Handy selbst bzgl. einer Präferenz von 3G-Netzen.


So ist es. Ich kann keinen Vorteil darin sehen, ein Gerät im 3G-Netz zu fixieren. Nur den Nachteil, dass bei Nichtverfügbarkeit von 3G absolut gar nix mehr funktioniert.
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1475
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: Via 3g ( UMTS ) Sprachtelefonieren

Beitragvon Starvirus » Mo 16 Mär, 2015 13:49

Viennaboy hat geschrieben:Die frage die sich mir stellt ist wie sie das abwickeln. Meines wissens unter stützt ja LTE kein Voice und es soll wasmansohört über IP abgewickelt werden?! :-?


3G konnte das am Anfang auch nicht. Ist nur eine Option welche die Mobilfunkbetreiber freischalten mĂĽssen. Jedoch ist bei allen Providern in Ă–sterreich das LTE Netz noch etwas isoliert anzusehen, da mĂĽssen etliche Breakouts, Layerkonfigs usw. gemacht werden.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Vorherige

ZurĂĽck zu FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste