Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).

Für Telefonie und Fax über Netzwerke/das Internet gibt es die Kategorie VoIP & INTERNET-FAX.

Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon peter47 » Do 01 Okt, 2015 09:18

Eine Überspannung über die Telefonleitung hat meinen Splitter und den Telefoneingang meiner Fritzbox zerstört.

Ich hab bei A1 wegen eines Überspannungsschutz angefragt. Die offizielle Antwort war, ich soll mich an ein konz. Elektroinstallationsunternehmen wenden...

Da ich keines meines Vertrauens habe, wende ich mich an Spezialisten im Forum:

Wie sichert man eine Telefonleitung ab über die auch VDSL drüber geht?

Noch eine Frage: ich hab ca. 1995 meinen E-Schaltschrank modernisiert. Seitdem hab ich 4 OBO V20-CVA. Ist damit der Überspannungsschutz über den Stromkreis ausreichend?
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 469
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon derFlo » Do 01 Okt, 2015 10:42

Da gibts so Steckerleisten, die auch Überspannungsschutz für Telefonleitungen anbieten.
Ich hab damit zwar absolut keine Erfahrungen, aber ich gehe davon aus, dass hier auch die Dämpfung etwas höher werden wird (wenn auch nicht viel höher).
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1473
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Starvirus » Do 01 Okt, 2015 11:45

Also ich habe mich lange mit der Überspannungsthematik beschäftigt, jedoch nicht wirklich mit einer Lösung auch seitens der Hersteller/Provider gefunden.
Da die Splitter und Modems eigentlich für die Provider nichts kosten und die Hersteller eh wollen das die Modems sterben, findet man da wenig Unterstützung.

Alle Überspannungsschutzeinrichtungen was es so am Markt gibt haben für POTS Anschlüsse immer Nachteile. Wenn es sowas gibt dann ist es meistens für ISDN, was sich widerum negativ auswirkt auf die Dämpfung wegen des anderen Frequenzbereiches und weil der Markt in Deutschland dies auch bestimmt.
Dann gibt es noch den Hobbyschutz mit irgendwelchen Steckerkombileisten der sich ebenfalls negativ auswirkt.

Was ich einzig gemacht habe sind Überspannungsfilter bei den Netzteilen der Modems, da es eher wahrscheinlicher ist das hier Schwankungen kommen.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Gorbag » Do 01 Okt, 2015 13:24

Leicht offtopic, aber weils grad passt:
Am Samstag ist mir mein A1 Modem ohne Vorwarnung kaputt gegangen -> laut Status der LED's konnte über die Telefonleitung keine Verbindung mehr hergestellt werden. Am Dienstag war der A1 Techniker da, hat die Leitung durchgemessen (um Überspannung als Fehlerursache auszuschließen) und hat das A1 Modem recht rasch als defekt identifiziert. Anschließend hat er ohne viel herumzufackeln gleich das neue Modem ausgepackt und angeschlossen.

Mein Eindruck war, dass es A1 recht egal ist, wenn mal ein Modem hin ist. :ok: Wozu also sollte sich A1 auch um einen Überspannungsschutz kümmern?
Diese Einstellung dürfte sich insbesonders bei Fremdgeräten, die A1 sowieso nicht unterstützt, in deutlich stärkerer Art und Weise auswirken.
Ich hasse Leute, die mitten im Satz
Gorbag
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3215
Registriert: Mo 19 Jul, 2004 10:39
Wohnort: Graz / Thal

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Starvirus » Do 01 Okt, 2015 14:58

Meine Rede. Da die A1 die Modems meistens mit Leasingverträgen kauft bzw. in so großen Stückzahlen kauft sinkt der Preis enorm. Jede Minute was ein Techniker sich damit beschäftigt ist schon fast teurer.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Viennaboy » Do 01 Okt, 2015 15:17

Ich habe diese Teile zuhause: http://powerquality.eaton.com/Deutschla ... on-box.asp
Gut nicht am DSL sonst bin ich sehr zufrieden damit. Wennst eine willst sage bescheid.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3814
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Starvirus » Do 01 Okt, 2015 15:24

Bild

Mehr kann man über dich nicht mehr sagen Burli...
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Viennaboy » Do 01 Okt, 2015 15:28

Was weil ich einen Tipp gebe wer solche Leisten verkauft? :x
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3814
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Starvirus » Do 01 Okt, 2015 15:33

peter47 hat geschrieben:Eine Überspannung über die Telefonleitung hat meinen Splitter und den Telefoneingang meiner Fritzbox zerstört.


Lesen ist wohl nicht deine Stärke oder Viennaboy?!
Da wird die Leiste sicher viel bringen...
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Viennaboy » Do 01 Okt, 2015 15:43

sicher nur liess das richtige.
Da gibts so Steckerleisten, die auch Überspannungsschutz für Telefonleitungen anbieten.
Genau sowas habe ich aufgezählt. Anstatt das man mir anrechnet das ich so ein Produkt kenne meckerst du nur herum. Würdest du einen Konstruktiven Beitrag leisten was dafür und was dagegen spricht gegen dieses Produkt würdest du den anderen helfen.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3814
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Starvirus » Do 01 Okt, 2015 20:05

Starvirus hat geschrieben:Alle Überspannungsschutzeinrichtungen was es so am Markt gibt haben für POTS Anschlüsse immer Nachteile. Wenn es sowas gibt dann ist es meistens für ISDN, was sich widerum negativ auswirkt auf die Dämpfung wegen des anderen Frequenzbereiches und weil der Markt in Deutschland dies auch bestimmt.
Dann gibt es noch den Hobbyschutz mit irgendwelchen Steckerkombileisten der sich ebenfalls negativ auswirkt.


Da sieht man wieder wie sinnbefreit deine Postings sind und du nicht mal lesen kannst oder willst, das lass ich mal offen jetzt...
Hauptsache der viennaboy hat wieder irgendwelchen Schrott gepostet, der das Thema nur weit entfernt trifft bzw. schlichtweg schlecht ist.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Überspannungsschutz von Telefonleitungen

Beitragvon Schiwi » Mo 26 Okt, 2015 10:28

Starvirus hat geschrieben:....
Hauptsache der viennaboy hat wieder irgendwelchen Schrott gepostet, der das Thema nur weit entfernt trifft bzw. schlichtweg schlecht ist.


:ok: :lol:
Schiwi
Board-User Level 2
Board-User Level 2
 
Beiträge: 995
Registriert: Do 18 Nov, 2004 11:50


Zurück zu FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste